LOGOPÄDIE

 

DIAGNOSTIK - BERATUNG - THERAPIE

 

...., bei Menschen jeden Alters mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, welche organisch oder funktionell verursacht werden. 

 

THERAPIEABLAUF

 

Bei Therapiebeginn nehme ich mir Zeit für ein ausführliches Gespräch mit Ihnen, in dem Sie Ihre Problematik schildern und wir uns kennen lernen können. Des Weiteren erfolgt eine gezielte Befunderhebung.

 

Basierend auf Informationen Ihres Arztes, unserem Gespräch und der durchgeführten Diagnostik erfolgt die Festlegung der individuellen Therapieziele. Allgemeine Fragen zum weiteren Ablauf und speziell zu Ihrem Störungsbild werden ausführlich besprochen. Die eigentliche Therapie kann in der darauffolgenden Therapiestunde beginnen.

Die Termine finden 1-2 mal pro Woche statt und dauern in der Regel 45 Minuten.

 

Die Therapie mit Kindern findet immer spielerisch statt. Die Inhalte der Therapie werden kindgerecht angeboten und in passende Spiele "verpackt".

So ist die Therapie nicht nur effektiv und individuell auf Ihr Kind zugeschnitten, sondern macht auch noch Spaß, motiviert und steigert die Sprechfreude!

 

Zur Intensivierung und Effektivitätssteigerung der Therapie wird der Patient gegebenenfalls unter Mithilfe der Eltern oder Personen aus dem Umfeld des Patienten zur Durchführung häuslicher Übungen angeleitet.

 

MÖGLICHE BEHANDLUNGSGRÜNDE

 

KINDER

  • Phonologische Störungen - Fehler in der Lautanwendung, z.B. "Tönig" statt "König"
  • Phonetische Störungen - Fehler in der Lautbildung, z.B. Lispeln
  • Eingeschränktes Sprachverständnis
  • Wortschatzdefizite
  • Dysgrammatismus - Grammatikalische Schwierigkeiten, z.B. "Ich Auto fahre tun."
  • Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen, z.B. Nutz- und Störschall können nicht gefiltert werden
  • Redeflussstörungen, z.B. Stottern, Poltern
  • Orofaziale Dysfunktionen / Myofunktionelle Störungen
  • Lese-/Rechtschreibschwäche
  • Dyskalkulie

ERWACHSENE

  • Schwierigkeiten beim Sprechen, Verstehen, Schreiben, Lesen, z.B. nach einem Schlaganfall
  • Stimmstörungen, z.B. Heiserkeit, Räusperzwang
  • Schluckstörungen, z.B. bei neurologischen Erkrankungen, Tumore
  • Redeflussstörungen, z.B. Stottern, Poltern

Logopädie Taufkirchen

Logopäde Taufkirchen